Sie sind hier: Startseite » Magazin » Europäische Weiterbildungs­möglichkeiten

Europäische Weiterbildungs­möglichkeiten

Europäische Flagge Weiterbildung

Europäisches Weiterbildungssystem

European Board of Veterinary Specialisation (EBVS®)

Einen ersten Überblick über die internationalen Möglichkeiten der tierärztlichen Weiterbildungsgänge gibt das European Board of Veterinary Specialisation (EBVS®).

Das Board hat seinen Sitz in Utrecht und bündelt als nichtkommerzielle Organisation die Interessen der einzelnen veterinärmedizinischen Fachgremien (Veterinary specialist collegues). Weiterhin ist es für die Qualitätssicherung des Ausbildungssystems und die Zertifizierung neu entstehender Fachgremien zuständig. Die Collegues stellen einen europaweiten Zusammenschluss fachspezifischer Spezialisten dar. Im Augenblick sind innerhalb der Europäischen Union und deren Nachbarländer 27 dieser zertifizierter Veterinary collegues registriert, die 38 Fachgebiete repräsentieren.

Der Ausbildungsgang zum sogenannten Diplomate gliedert sich in der Regel in ein mindestens einjähriges sogenanntes Internship und eine dreijährige Zeit als Resident. Im Anschluss daran muss eine recht umfangreiche, mehrtägige Fachprüfung abgelegt werden. Ähnlich zum nationalen Weiterbildungssystem sind auch hier Dokumente über Case Studies und eine Veröffentlichung in einem international Fachjournal (peer-reviewed) anzufertigen. Die Teilnahme an Präsenz- und digitale Fortbildungen runden die Anforderungen ab. Meist nehmen alle Interns und Residents zusätzlich an regelmäßigen sogenannten Journal Clubs teil, hier tauscht man sich über interessante Fälle, aktuelle Themen und neue Fachliteratur aus. Die Weiterbildungszeiten sind an Ausbildungsstätten, die den einzelnen Veterinärcolleges angeschlossen sind, abzuleisten. Der Resident muss dabei mindestens 2 Jahre unter direkter Weisungsbefugnis eines zertifizierten Diplomates des EBVS® arbeiten. Diese Begrenzung aufgrund der Qualitätssicherung machen es im Augenblick leider noch vielen jungen, engagierten Veterinärmedizinern nicht leicht eine Stelle mit diesen Ausbildungsvoraussetzungen zu finden. Die Ausbildung muss im Regelfall innerhalb von sieben Jahren abgeschlossen werden. Weitere Auskünfte findet man auf den Homepages der einzelnen Collegues und im EBVS®

Zusammenfassung

  • Fachliche Voraussetzung: Approbation
  • Dauer: mind. 1 Jahr Internship, Resident: mind. 3 Jahre (Max. Ausbildungszeit 7 Jahre)
  • Regelwerke und zuständige Ansprechpartner: EBVS® und die daran angeschlossenen Veterinary Specialist Collegues
  • Erfüllung von Leistungskatalogen/ Veröffentlichung(en) in anerkanntem Fachjournal
  • Teilnahme u.a. an Journal clubs, Fortbildungen, Präsenzkursen
  • Ausbildungsstätten: Institutionen, die dem Veterinary Specialist Collegues angeschlossen sind

Sie sind hier: Startseite » Magazin » Europäische Weiterbildungs­möglichkeiten

Das könnte Sie auch interessieren!

Lassen Sie uns direkt sprechen!

Im direkten Gespräch können wir viel tiefer auf Ihre Fragen eingehen und Sie optimal in Bezug auf Ihre beruflichen Ziele beraten, sodass Sie diese zielgerichtet erreichen. Vereinbaren Sie direkt einen unverbindlichen Termin, sodass wir persönlich sprechen können.