Sie sind hier: Startseite » Magazin » Karrieremöglichkeiten in weiteren Berufsfeldern

Karrieremöglichkeiten in weiteren Berufsfeldern

Sonstige

BUNDESWEHR

Auch wenn es etwas ungewohnt klingt, aber auch oder gerade bei der Bundeswehr wird das vielfältige Wissen der Veterinärmediziner benötigt. Die Hauptaufgaben liegen hier in der Überwachung bei der Beschaffung und im Umgang mit Lebensmitteln tierischer Herkunft in Verpflegungs- und Betreuungseinrichtungen im Inland und während Auslandsaufenthalten. Tierärzte untersuchen z.B. alle Lebensmittel- und Trinkwasserproben und bilden Verpflegungspersonal der Bundeswehr auf dem Gebiet der Lebensmittelhygiene und des Lebensmittelrechts aus. Daneben haben die Prävention und der Schutz vor Zoonosen und Tierseuchen einen wichtigen Stellenwert.

Kuratives, veterinärmedizinisches Wissen wird bei der Betreuung der Diensthunde und der Tragtierkompanien im Inland und während Auslandseinsätze benötigt, hier spielen auch Präventionsmaßnahmen und Gefahrenabwehr eine Rolle.

Es gibt die Möglichkeit, sich als sogenannter Soldat auf Zeit für einen bestimmten Zeitraum zu verpflichten und an einer der fünf zivilen Universitäten das tierärztliche Studium im Rahmen einer Offiziersausbildung zu absolvieren oder nach dem Studium als Quereinsteiger oder Reservist bei der Bundeswehr einzusteigen.

 Weiterführende Informationen

Vorteile: finanzielle Absicherung, vielseitige Ausbildung neben dem Erwerb der veterinärmedizinischen Expertise, Weiterbildung in Führungsaufgaben, Auslandsaufenthalte möglich.

Nachteile: fachliche Bindung für einen längeren Zeitraum, Einsatz in akuten Krisenherden und bei gefährlichen Auslandseinsätzen, bundesweite Versetzungen denkbar, nur bedingt mit Familie vereinbar.

My-Jopportuinity.com - Weitere Karrieremöglichkeit - Hund an Leine

Verhaltentherapie und Tierhaltung

Tiere als Seelentröster in einer der Natur zunehmend entfremdeten Gesellschaft und der zunehmende Preisdruck innerhalb der Landwirtschaft bewirken nicht selten, dass auch in diesem Tätigkeitsfeld vermehrt Tierärzte als Fachkräfte für die Beurteilung von Verhaltensproblemen und verhaltensgerechte Gestaltung von Tierhaltungssystemen benötigt werden. Durch die veränderten Lebensbedingungen unserer Haustiere innerhalb moderner Haushalte, mit meist weniger Platz und Freiraum kommt es durch Haltungsfehler und Erziehungsdefizite nicht selten zu Verhaltensstörungen und Krankheitserscheinungen, die oft eine Therapie unumgänglich machen.

Die Dunkelziffer der Tiere, die aufgrund von Verhaltensproblemen in Tierheime abgegeben oder gar euthanasiert werden ist nach wie vor hoch. Die Tierärztekammern haben mit der Weiterbildung zum Fachtierarzt für Verhaltenskunde eine wichtige Spezialisierung in diese Richtung geschaffen. Arbeitgeber sind selten, meist sind die Stellen bei Behörden mit dem Tierschutz kombiniert bzw. abgedeckt. Im landwirtschaftlichen Bereich stellen Erzeugergemeinschaften im Einzelfall Spezialisten für Tierhaltungssysteme für Qualitätsmanagement/ Qualitätskontrolle ein. Die meisten Kollegen dieser Fachrichtung sind selbstständig für mehrere Auftraggeber und Einzelkunden tätig.

Vorteile: mit freier Zeiteinteilung gut als Teilzeittätigkeit und/ oder selbstständiger Tierarzt möglich, wenige bauliche Voraussetzungen und teures Untersuchungsmaterial nötig, kaum Notdienste.

Nachteile: zumindest anfänglich aufwendige Kundenakquise nötig, im Bereich der Companion Animals häufig Arbeitszeiten an Abenden und Wochenenden.

My-Jopportuinity.com - Weitere Karrieremöglichkeit - Zeitschrift

Verlagswesen und Journalismus

Sehr verschiedene Berufsausbildungen und Werdegänge können ins Verlagswesen führen. In Fachverlagen sind Quereinsteiger mit Studium, Fachwissen und Marktkenntnissen der Medizin oder Naturwissenschaften gerne gesehen. Als Fachexperte unterstützt man häufig die Mediengestalter und Verlagsmitarbeiter in der Programmplanung, der Produktentwicklung, im didaktischen Vorgehen, dem Marketing und im Vertrieb. Dabei haben sich die Produkte von den klassischen Printmedien längst gelöst. Neben der inhaltlichen Ausarbeitung der Fachzeitschriften steht die Entwicklung von modernen Medien zur Fort- und Weiterbildung von (Tier)Medizinern und anderen Naturwissenschaftlern meist im Vordergrund. Gefragt sind hier wirtschaftliches Denken, Branchenkenntnisse, eine offene Einstellung für Neues und kreative Ideen.

Festanstellungen als Journalist in Fach- und Wissenschaftsredaktionen sind eher selten. Der Deutsche Journalisten Verband schätzt die Zahl der Journalisten, die als freier Mitarbeiter wirtschaftlich selbstständig tätig sind auf ca. 25000 in Deutschland. In seiner Tätigkeit ist man damit bedingt unabhängig und mit diversen Zeitungsverlagen und Medien crossmedial in Kontakt. Die Tätigkeit richtet sich stark nach Auftragslage und Auftraggeber, politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen und den herauszuarbeitenden Themen. In neueren Zeiten kommen auch Tätigkeiten als Blogger und Berater in zahlreichen Sozialen Medien hinzu, in denen die tierärztliche Fachexpertise gefragt ist.

Vorteile: Tätigkeiten häufig zumindest teilweise aus dem Home-Office zu erledigen, vielfältige Einblicke in die Berufswelt, viele interessante Kontakte, Teilzeitmodelle gut organisierbar.

Nachteile: als freie Mitarbeiter wirtschaftlich unsicher, aufwendige Auftragsakquise, Auftragsspitzen mit Zeitdruck.

Sie sind hier: Startseite » Magazin » Karrieremöglichkeiten in weiteren Berufsfeldern

Das könnte Sie auch interessieren!

Lassen Sie uns direkt sprechen!

Im direkten Gespräch können wir viel tiefer auf Ihre Fragen eingehen und Sie optimal in Bezug auf Ihre beruflichen Ziele beraten, sodass Sie diese zielgerichtet erreichen. Vereinbaren Sie direkt einen unverbindlichen Termin, sodass wir persönlich sprechen können.